Ty Waltinger

Gelber Schellack über Indigo in der Kälte gerissen I

Cryo Painting

2020

Öl-Inversionen mit Metallen, Leinen, gespannt

40×40 cm

Pigments

Indigo, Phthalo Blue, Gelbwurz in Schellack-Ölmittel, Oxydschwarz, Dammarharz, Metallteig, 18 kt Citron Gold (handgeschlagen)

Genesis

Der mit Leinen überspannte Holzrahmen wurde zunächst in den kalten Tagen zu Beginn des Jahres 2020 mit handgeschlagenem 18 kt Citron Gold überzogen. Als dieser veredelte Malgrund trocken war, wurde er in Nieselregen mit Blaupigmenten und einer Essenz aus Gelbwurz, die in Schellacköl gebunden war, versehen. Eine Lösung aus zerriebenen Metallen folgte. Das Bild verblieb für mehrere Tage bei Temperaturen um die Null-Gradgrenze in der freien Natur, wobei der immer wieder einsetzende, leichte Regen die noch weichen Farb- und Metallschichten langsam abrutschen ließ, ohne dass es zu einer Pigmentkristallbildung kam. Die Bildoberfläche zeigt eine starke Faltenbildung und Risse und macht ein von den Natureinwirkungen beeinflusstes Werk deutlich.