Poet der Farbe

Ty Waltinger, geboren 1962, widmet der Verbindung von Zeit, Pigment und Natur all sein Tun. Seine Werke entstehen ausschließlich in der freien Natur. Primäres Ziel von Ty Waltinger ist, natürliche Entstehungsprozesse sichtbar zu machen – durch radikale Beschränkung auf ihren ureigenen Wert.
Durch die Verwendung aufwändig gemischter Farbpigmente erschafft er bei strömendem Regen, in brütender Wüstenhitze oder klirrender Winterkälte seine Pigmentbilder. Für den Künstler kann nur das Erweitern des eigenen Tuns wahrhaftig sein, geistige Prozesse werden für ihn auf der Leinwand sichtbar. Ty Waltinger „malt Zeit“. Die Betrachtung seiner Malerei erfordert Sensibilität für Farb- und Tonwerte, für Strukturen und Texturen, schlicht für das Wesen von Malerei an sich. Sein Werk ist sowohl in der formalen Umsetzung als auch in seiner Konsequenz von größter künstlerischer Kraft.

Prof. Dr. Klaus Albrecht Schröder
Generaldirektor der Albertina in Wien

Ausstellung

Vernissage am Freitag, den 6. März um 19 Uhr
Der Künstler ist anwesend.

Ausstellung vom 7. März bis 2. Mai 2020

Zur Ausstellung erscheint ein umfangreicher Katalog mit einem Vorwort des Generaldirektors der Albertina Wien, Prof. Dr. Klaus Albrecht Schröder

galerielindenplatz.li

Teufelsblau im Regen

2018
Öl-Inversionen
Leinen, gespannt
180 × 300 cm

Lapis über Karmin in der Kälte gerissen

2019
Öl-Inversionen mit Metallen
Leinen, gespannt
80 × 60 cm

Lapis und Blauschwarz auf Gold in der Kälte gerissen

2020
Öl-Inversionen mit Metallen
Leinen, gespannt
40 × 40 cm

Blau-Schwarz auf Silber in der Kälte aufgerissen

2020
Öl-Inversionen mit Metallen
Leinen, gespannt
30 × 30 cm

Lapis und Indigo-Schwarz über Gold in der Kälte gerissen

2020
Öl-Inversionen mit Metallen
Leinen, gespannt
60 × 50 cm

Lapis-Ultramarin in Kälte und Schnee geflossen

2020
Öl-Inversionen mit Metallen
Leinen, gespannt
40 × 40 cm

Edle Blau auf Gold im Regen II

2020
Öl-Inversionen
Leinen, gespannt
Triptych: 180 × 250 cm

Wasserkrater

2013 – 2014
Öl-Inversionen
handgeschöpftes Bütten auf Leinenkörper appliziert
145 × 105 cm

Sieben Blau im Regen über Bütten

2018 – 2019
Öl-Inversionen
handgeschöpftes Bütten auf Leinenkörper, gespannt
100 × 80 cm

Pariserblau-Spuren auf Gold II

2019
Öl-Inversionen
Leinen, gespannt
40 × 40 cm

Vier Blau im Regen über Sterlingsilber

2019
Öl-Inversionen
Leinen, gespannt
80 × 60 cm

Regenspiel mit Rot-Bordeaux

2018
Öl-Inversionen
handgewebtes Naturleinen, gerahmt
190 × 300 cm

Lapis über Gold in der Kälte gerissen

2019
Öl-Inversionen mit Metallen
Leinen, gespannt
100 × 100 cm

Karminrot auf Gold und Silber in der Kälte geflossen

2019
Öl-Inversionen mit Metallen
Leinen, gespannt
180 × 90 cm

Blau beregnete Silberhaut

2019
Öl-Inversionen auf Metall
Bütten auf Leinen, gespannt
185 × 95 cm

Silber im Regen mit Gelb-Orange-Rotpigmenten

2018
Öl-Inversionen auf Silber
grundiertes Leinen, gerahmt
80 × 60 cm

Silber mit Gold über Gelb-Orange im Regen

2019
Öl-Inversionen
Bütten auf Leinen, gespannt
100 × 100 cm

Acht Blaupigmente auf purem Gold im Regen

2018
Öl-Inversionen
Leinen, gespannt
100 × 80 cm

Cochenille und echter Purpur auf 24 kt Gold im Regen

2018
Öl-Inversionen
Leinen, gespannt
100 × 80 cm

Blau und Sterlingsilber im Regen I

2018
Öl-Inversionen
Leinen, gespannt
100 × 80 cm

Metallener Erdteig auf purem Gold in Regen und Hagel

2018
Öl-Inversionen
Leinen, gespannt
80 × 80 cm

Coelinblau-Himmel auf 24 kt Gold I

2018
Öl-Inversionen
Leinen, gespannt
80 × 100 cm

Pigmentschleier über Silber

2020
Öl-Inversionen auf Metall
Leinen, gespannt
50 × 50 cm

Gelber Schellack über Indigo in der Kälte gerissen I

2020
Öl-Inversionen mit Metallen
Leinen, gespannt
40 × 40 cm

Pigmentregen auf Gold III

2018
Öl-Inversionen auf Metall
Leinen, vergoldet, gespannt
40 × 40 cm

Heliogenblauer Sommerregen II

2011
Öl-Inversionen
grundiertes Leinen, gespannt
100 × 160 cm

Rot und Gelb unter Silber in der Kälte geflossen

2018 – 2019
Öl-Inversionen mit Metallen
Leinen, gespannt
170 × 130 cm